Der LEGO® Stein

Der LEGO Stein wie wir ihn kennen gibt es schon seit dem 28.01.1958 dort wurde das Paten angemeldet auf den 2x4er Stein (3001 Teile Nummer) wie wir ihn heute noch kennen.

 

Aber er hat sich im laufe der Zeit trotzdem immer wieder leicht verändert. Was aber die allgemeinen Eigenschaften angeht ist er gleich geblieben. 

 

So wurden die ersten Steine aus CA (Celluloseacetat) hergestellt. Die Steine bestechen heute noch mit einer Eigenschaft. Die Farben sind immer noch strahlend und sie verfärben sich nicht. Aber das Material hat leider einen entscheidenden Nachteil. Bei höheren Temperaturen vorformt es sich und die Steine werden Richtig schief. Dies kann schon bei 40°C passieren. Da viel LEGO auf Dachböden gesammelt wird, dort die Temperaturen im Sommer oft über 40°C liegen, sind leider sehr viele der alten Steine verformt, und damit unbrauchbar.

 

Ab 1962/63 wurde das Material auf ABS (Acrylnitril-Butadien-Styro) umgestellt.

Diese Material ist bis Heute aktuell. Wobei teilweise manche Bausteine z.B. ein Teil der Friends Haare aus einem Gummi ähnlichem Material gefertigt werden.

Das Material ist robuster und nicht so wärme empfindliche. Jedoch gibt es ein Problem mit dem verfärben.

Steine können vergilben. Bekommen also einen Gelbstich. Interessanter weise sind hier aber nur 3 Farben betroffen Hell Grau (ich glaube aber nur das alte), Blau, und vor allem Weiß. Weiß wird sogar richtig beige. 

Was man gegen die Farbänderung tun kann werde ich später auch noch beschreiben.